AOV Göttingen: Glière Hornkonzert, Tschaikowsky 4. Sinfonie

Zu Beginn des Konzerts spielen wir etwas, das man nicht alle Tage hört: ein Hornkonzert. Der Geburtsort Reinhold Glières war Kiew in der heutigen Ukraine, geschrieben hat er das Hornkonzert für Valery Polekh, Hornist im Bolschoi Theater. Wir bringen dieses neoklassizistische Stück mit romantischem Einfluss nach Göttingen, um Ihnen die Virtuosität des modernen Hornes, das erst im frühen 19. Jahrhundert durch das Hinzufügen von Ventilen zum Soloinstrument wurde, zu eröffnen. Als Soloist konnte Ivo Dudler, Solohornist der NDR Radiophilharmonie Hannover, gewonnen werden.

Tschaikowski fordert in der zweiten Hälfte des Konzerts vollen Streicherklang und eine große Bläserbesetzung - wir freuen uns, beides unserem Publikum dieses Semester wieder bieten zu können! Es erwarten Sie ein wogendes "Schicksalsthema", ein liedhaftes Andante und eine Pizzicato-Studie mit Volksfest-Einlage. Abwechslungsreich und intensiv geht es durch die vierzig Minuten der 4. Sinfonie.

Wählen Sie einen Termin aus