W2: Der Classroom Walkthrough als unterrichtsbezogenes Führungsinstrument

„Spurensuche und systemische Erkundung“

Werkzeug 2 Classroom Walkthrough unterstützt die Schulleitung bei der Wahrnehmung unterrichtsbezogener Führung. Über kurze Unterrichtsbesuche macht sie sich ein Gesamtbild über den Status quo an der Schule, um über ein mit dem Kollegium vereinbartes Thema (z. B. lernseitige Orientierung) Ansatzpunkte zur wünschenswerten Entwicklung von Schule und Unterricht zu erhalten.
Über diesen Classroom Walkthrough kann im Anschluss an das Wissensaudit (Werkzeug 1) der blinde Fleck („Wir wissen nicht, was wir nicht wissen“) über den vereinbarten Fokus erhellt werden.

(1) Was und wozu? Eine lernende Schule zeichnet sich dadurch aus, dass die Lehrkräfte gemeinsam ihre Unterrichtsqualität (fachbezogen) verbessern. Der Classroom Walkthrough ermöglicht es der Schulleitung, in kurzer Zeit einen Überblick über die aktuelle Situation des Unterrichts an der Schule in den einzelnen Fächern zu erhalten. Die daraus gewonnenen Erfahrungen nutzt sie gemeinsam mit dem Kollegium zur weiteren Schul- und Unterrichtsentwicklung.
(2) Wann gelingt es? Für die Durchführung der kurzen (unangekündigten) Unterrichtsbesuche in allen Klassen ist Offenheit und Vertrauen eine zentrale Bedingung.

Werkzeuge, die dazu passen:
W1 Wissensaudit

The presale period for this event is over.

Where does the event happen? Online

When does the event happen?
Begin:
End:
Add to Calendar

Werkstattreihe „Führen mit Präsenz und Empathie – Werkzeuge zur Gestaltung des Wandels nutzen“

€40.00 incl. 19% MwSt.