W8: World Café

„Der schulischen Innovation Raum und Gestalt geben“

Wenn es um wichtige, zukunftssichernde Fragen geht, dann laden Sie einfach ein zum World Café, dem Werkzeug 8. „Meiner Ansicht nach ist ein World-Café-Gespräch die zuverlässigste Methode, um kollektive Kreativität wirksam werden zu lassen.“ schreibt Peter Senge im Vorwort und ergänzt: „Das World Café ist keine Technik. Es ist die Einladung, miteinander auf eine Weise umzugehen und zu kommunizieren, die bereits Teil unserer Natur ist“. (Brown/Isaacs 2007, S. 9, 11)

(1) Was und wozu? Das World Café gründet sich auf kollektive Intelligenz und wirkt als wirksame Methode zur Vernetzung von Wissen in sozialen Bewegungen und regionalen Initiativen. Es kann als Methode einen wichtigen Beitrag leisten, um einen fokussierten Dialog, produktive Beziehungen, kooperatives Lernen und kollektive Einsichten zu fördern. Das Format wird eingesetzt für die Entwicklung von Ideen, Projekten und Lösungen, die durch Beteiligung, Kreativität und Vernetzung gelingen. Es geht um dynamische, generierende Fragen und ein in die Zukunft gerichtetes Denken.
(2) Wann gelingt es? Wenn die Beteiligten zukunftsgerichtet denken, dann entzündet sich Motivation und Gestaltungskraft.

Weitere Werkzeuge, die dazu passen:
W7 Systemische Aufstellungen – Resonanzen im System
W9 Frei Day – Lernen, die Welt zu verändern

Where does the event happen? Online

When does the event happen?
Begin:
End:
Add to Calendar

Werkstattreihe „Führen mit Präsenz und Empathie – Werkzeuge zur Gestaltung des Wandels nutzen“

€40.00 incl. 19% MwSt.