Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums und des Deutschen Musikarchivs

Wir freuen uns, auch unsere Ausstellungen wieder für Sie öffnen zu können.

Das Deutsche Buch- und Schriftmuseum und das Deutschen Musikarchiv in Leipzig laden Sie ab 16. März herzlich ein, folgende Ausstellungen zu besuchen:

Unsere Dauerausstellung erzählt unter dem Titel „Zeichen – Bücher – Netze. Von der Keilschrift zum Binärcode“ von 5.000 Jahren Mediengeschichte.
Die Ausstellung „Störenfriede. Kunst, Protest und das Ende der DDR“ widmet sich dem Mut der „Störenfriede“, die in den 1970er und 1980er Jahren mit Phantasie und lauter Musik den Zusammenbruch der DDR vorbereitet haben.
Die Kabinettausstellung „ÜberSetzen. Von Babylon nach DeepL“ erzählt von Europa als dem Kontinent der Sprachen, und die Ausstellung „370 Jahre Zeitungsdruck“ nimmt eine Jahrhunderttradition der Druckgeschichte in den Blick.
Unsere Musikausstellung „Von der Edison-Walze zur Blu-ray“ nimmt Sie mit auf einen Streifzug durch die Musikgeschichte – von den Anfängen der Schallaufzeichnungen bis heute.

Ausführliche Informationen zum Deutschen Buch- und Schriftmuseum und Deutschen Musikarchiv.

Wie im ganzen Bibliotheksgebäude, gelten auch hier die entsprechenden Hygiene- und Abstandsregelungen.

Deutsches Buch und Schriftmuseum & Deutsches Musikarchiv
Deutscher Platz 1
04103 Leipzig
Kontakt: dbsm-info@dnb.de
Tel. +49341 2271 440

Wählen Sie einen Termin aus

Termine
Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30