Antisemitismus im Ehrenamt: Wie erkennen wir ihn?

Wann? 2. Mai 2024, 17:00 bis 18:30 Uhr

Wo? Via Zoom Meeting

Wer? Sebastian Salzmann SABRA (Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit Beratung bei Rassismus und Antisemitismus)

Moderner Antisemitismus zeigt sich auf verschiedene Weisen. Ihn in seinen Facetten erfassen zu können ist die Grundlage, um weitere Schritte und Maßnahmen gegen ihn einleiten zu können. Seit dem Terrorangriff der Hamas am 7. Oktober 2023 ist die Situation in Deutschland und weltweit noch komplexer geworden.

Sebastian Salzmann arbeitet bei der Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit Beratung bei Rassismus und Antisemitismus (SABRA) bei der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf. Er gibt einen Überblick zu grundlegenden Fragen und zeigt auf, woran ihr Antisemitismus in eurem Verein oder eurer Initiative erkennen könnt. Außerdem berichtet er von Erfahrungen jüdischer Menschen mit Antisemitismus. Ihr vertieft euer Wissen über das Thema und lernt Perspektiven von Jüdinnen und Juden kennen.

In der Live-Konferenz ist ausreichend Zeit für eure Fragen und zum Austausch eingeplant.

Die Veranstaltung findet online via Zoom Meeting statt und ist ein Format zum Austauschen und Mitmachen. Bitte sorgt dafür, dass Kamera und Mikrofon funktionieren, denn wir wollen uns gegenseitig sehen und hören. Die Referierenden geben Impulse, Ideen und Denkaufgaben, die ihr allein und in der Gruppe genauer betrachtet und bearbeitet. Selbstverständlich teilt ihr nur Informationen und Erfahrungen, von denen ihr möchtet, dass andere Teilnehmende davon Kenntnis erhalten.


Weiterführende Informationen findet ihr auf unserer Veranstaltungswebsite sowie im Engagement-Portal des Landes Nordrhein-Westfalen und der Webseite der Landesservicestelle.

Wann findet diese Veranstaltung statt?
Beginn:
Ende:
Zum Kalender hinzufügen

Hier geht's zur kostenfreien Anmeldung.

Kostenlose Anmeldung

Mit der Bestätigungsmail erhaltet ihr den Zugangslink zur Zoom-Konferenz.

gratis