Wie können Daten eine inklusive Mobilität und Barrierefreiheit fördern? 12. Mai 2021

Online-Fachaustausch der mFUND-Begleitforschung Move Mobility | iRights.Lab
12. Mai | 10:00 - 11:30 Uhr

Audioguides, (funktionierende) Aufzüge, Rampen oder spezielle Navigationssysteme – diese und weitere Angebote können die Barrierefreiheit und damit die Zugänglichkeit öffentlicher Räume und des Personenverkehrs verbessern. Jedoch mangelt es häufig an Wissen, welche Barrieren existieren, und konkreten Lösungen, um diese abzubauen. Im Zentrum der Veranstaltung steht daher die Frage nach datengetriebenen Ansätzen für eine uneingeschränkt und selbstständig nutzbare, barrierefreie Mobilität.

Nach einer thematischen Einführung präsentieren und diskutieren Expert:innen datengetriebene Lösungsansätze für eine inklusive Mobilität. Themen der Impulse und Diskussion sind:

  • Anspruch der UN-Behindertenrechtskonvention an die Mobilität in Deutschland
  • Beteiligung von Bürger:innen für mehr Barrierefreiheit – Flächendeckendere Erhebung von Barrieren im öffentlichen Verkehr mit einer App
  • Barrierefrei navigieren – Informationen zur Barrierefreiheit öffentlicher Räume für Navigationssysteme (z. B. Aufzüge an Bahnhöfen oder Rampen usw.)
  • Ein barrierefreier Personenverkehr – wie Audioguides blinde oder sehbehinderte Menschen in Bus und Bahn unterstützen

Die virtuelle Veranstaltung findet über das Videokonferenz-Tool WebEx statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Programm:

10:00 | Begrüßung und Einführung, Move Mobility, iRights.Lab

10:05 | Begrüßung, Katja Ullrich, BMVI, Referat DG21

10:10 | Impulsvortrag „Mobilität und Datensammlung als menschenrechtliche Herausforderung", Frieder Kurbjeweit, Deutsches Institut für Menschenrechte

10:25 | Fragen und Antworten, Diskussion

10:30 | „Mobil im Kiez – bessere Orientierung für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen“, mFUND-Projekt MIKI - Barrierefrei Mobil im Kiez, Holger Dieterich, Sozialhelden e.V.

10:40 | „Schritte zu einer deutschlandweiten barrierefreien Auskunft im öffentlichen Verkehr“, mFUND-Projekt OPENER next - Open-Data-Modelle, bürgerschaftliches Datenengagement und Navigation für einen barrierefreien Öffentlichen Personenverkehr, Dr. Heike Twele, HaCon Ingenieurgesellschaft mbH

10:50 | „Skalierbare Plattform für blinde Menschen im öffentlichen Nahverkehr“, mFUND-Projekt OD2Guide ScaleUp - Skalierbare Plattform mit akustischen Wegeleit-Hinweisen für einen barrierefreien Personennahverkehr für Blinde, Flora Kawohl, contagt GmbH

11:00 | Moderierte Diskussion

11:25 | Zusammenfassung und Ausblick

Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

Informationen zur Barrierefreiheit
Es ist uns besonders wichtig, dass Menschen mit Einschränkungen bei der Veranstaltung dabei sind und sich einbringen können. Deswegen bieten wir Ihnen folgende Möglichkeit für eine barrierearme Anmeldung und Teilnahme an der Veranstaltung:

  • Die Anmeldung ist telefonisch möglich: +49 (0) 30 403 677 252
  • Auf Wunsch stellen wir die Präsentationen vorab zur Verfügung. Bitte melden Sie sich dafür mindestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn.
  • Es ist möglich, sich die Dokumentation der Veranstaltung mit einer Sprachassistenz vorlesen zu lassen. Die darin enthaltenen Bilder sind beschrieben.
  • Eine Übersetzung in Gebärdensprache ist auf Anfrage möglich. Bitte kontaktieren Sie uns bei Bedarf bis spätestens Montag, 10. Mai 2021, 20 Uhr.

Kontaktdaten
E-Mail: momo.veranstaltung@irights-lab.de
Telefon: +49 (0) 30 403 677 252

Die mFUND-Projekte
Über MIKI: https://emmett.io/project/barrierefrei-mobil-im-kiez
Über OPENER next: https://emmett.io/project/open-data-modelle-buergerschaftliches-datenengagement-und-navigation-fuer-einen-barrierefreien-oeffentlichen-personenverkehr
Über OD2Guide ScaleUp: https://emmett.io/project/skalierbare-plattform-mit-akustischen-wegeleit-hinweisen-fuer-einen-barrierefreien-personennahverkehr-fuer-blinde

Wir informieren Sie über Neuigkeiten zur Veranstaltung über:
die Plattform https://emmett.io
den Emmett-Navigator https://bit.ly/2HazXFV
LinkedIn https://linkedin.com/company/emmettmobility
Twitter https://twitter.com/emmettmobility

Über Emmett
Emmett ist eine offene Kommunikations- und Vernetzungsplattform für datengetriebene Mobilitätsprojekte, initiiert und umgesetzt vom unabhängigen Think Tank iRights.Lab. Die Plattform bietet eine Übersicht und Einblick in die Projekte der Forschungsinitiative mFUND (Modernitätsfonds) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Emmett dient der Vernetzung und dem Austausch von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sowie allen Projektteilnehmer:innen und interessierten Bürger:innen. Die Plattform gibt einen branchenübergreifenden Einblick in die aktuelle Forschung und Entwicklung innovativer Mobilität in Deutschland.
Mehr Informationen zu Emmett und dem Team finden Sie unter: https://emmett.io/about.

12. Mai 2021
Beginn: 10:00
Ende: 11:30
Zum Kalender hinzufügen

Tickets

GRATIS