Viele Anbieter, eine Plattform? Mit Dateninnovationen Mobilitätsdienstleistungen in Städten und Kommunen verbinden 20. Mai 2021

Online-Fachaustausch der mFUND-Begleitforschung Move Mobility | iRights.Lab
20. Mai 2021 | 10:00 - 12:00 Uhr

In vielen Regionen ist eine zunehmende Diversität an Mobilitätsdienstleistungen (Mobility-as-a-Service, MaaS) zu beobachten. Zum Beispiel stehen neben dem ÖPNV neue Sharing-Angebote für Autos, Elektrokleinstfahrzeuge oder Fahrräder zur Verfügung.
Eine größere Bandbreite an Mobilitätsangeboten in Städten und Gemeinden verbessert die Optionen für eine schnelle, individuelle und flexible Fortbewegung. Die individuelle Wegeplanung wird jedoch oft noch dadurch erschwert, dass bestehende und neue Mobilitätsangebote nicht übergreifend miteinander vernetzt sind, sondern separat angeboten werden.

Den Fachaustausch nehmen wir zum Anlass, um den Beitrag von Dateninnovationen zur Vernetzung von Mobilitätsangeboten zu diskutieren. Die Verfügbarkeit von Mobilitätsdaten, ihre Standardisierung sowie Datenschnittstellen nehmen eine zentrale Rolle ein, denn integrierte Mobilitätsdienstleistungen sind erst dann gut umsetzbar, wenn die Frage nach dem unkomplizierten Datenaustausch zwischen verschiedenen Anbietern geklärt ist.

Nach einer übergreifenden thematischen Einführung werden aktuelle Projektbeispiele aus dem mFUND präsentiert, die sich mit Datenschnittstellen und Datenstandards für multimodale Mobilitätsdienste im Personenverkehr beschäftigen. Themen und Impulse sind:

  • Plattformen, Datenstandards und -governance für MaaS -Angebote
  • Datenaustausch zwischen Städten und MaaS-Anbietern

Die virtuelle Veranstaltung findet über das Videokonferenz-Tool WebEx statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Programm:

10:00 | Begrüßung und Einführung, Move Mobility, iRights.Lab

10:05 | Begrüßung BMVI, Dr. Christian Schlosser, Leiter Referat DG21

10:10 | Impulsvortrag „Jelbi – Eine für alle", Johanna Hofmann, Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)

10:25 | Fragen und Antworten, Diskussion

10:40 | „ScooP - Konzeption und Pilotierung einer bundesweiten Mehrbetreiber-Plattform für E-Tretroller", mFUND-Projekt ScooP - Konzeption und Pilotierung einer bundesweiten Mehrbetreiber-Plattform für Sharing-Elektro-Tretroller, Joachim Wahle, TraffGo Road

10:50 | „Gemeinsame Tarifierung und Abrechnung von Parkraum und ÖPNV", mFUND-Projekt HUSST4MaaS - Herstellerunabhängige Standard-Schnittstelle für Mobility-as-a-Service, Malte Gerber, AMCON Software

11:00 | "Offene Datenplattformen für Mobilitätsdaten – Use-Cases aus Sicht der Kölner Verkehrs-Betriebe" mFUND-Projekt MIAAS - Entwicklung einer europäischen Open-Source-Plattform zur Entscheidungsfindung mit Mobilitätsdaten, Anja Höhn, Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB)

11:10 | Moderierte Diskussion

11:50 | Zusammenfassung und Ausblick

Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Die Zugangsdaten versenden wir einen Tag vor der Veranstaltung.

Informationen zur Barrierefreiheit
Es ist uns besonders wichtig, dass Menschen mit Einschränkungen bei der Veranstaltung dabei sind und sich einbringen können. Deswegen bieten wir Ihnen folgende Möglichkeit für eine barrierearme Anmeldung und Teilnahme an der Veranstaltung:

  • Die Anmeldung ist telefonisch möglich: +49 (0)30 403 677 247
  • Auf Wunsch stellen wir die Präsentationen vorab zur Verfügung. Bitte melden Sie sich dafür mindestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn.
  • Es ist möglich, sich die Dokumentation der Veranstaltung mit einer Sprachassistenz vorlesen zu lassen. Die darin enthaltenen Bilder sind beschrieben.

Kontaktdaten
E-Mail: momo.veranstaltung@irights-lab.de
Telefon: +49 (0)30 403 677 247

Die mFUND-Projekte
Über ScooP: https://emmett.io/project/konzeption-und-pilotierung-einer-bundesweiten-mehrbetreiber-plattform-fuer-sharing-elektro-tretroller
Über HUSST4MaaS: https://emmett.io/project/herstellerunabhaengige-standard-schnittstelle-fuer-mobility-as-a-service
Über MIAAS: https://emmett.io/project/entwicklung-einer-europaeischen-open-source-plattform-zur-entscheidungsfindung-mit-mobilitaetsdaten-mobility-intelligence-as-a-service

Wir informieren Sie über Neuigkeiten zur Veranstaltung über:
die Plattform https://emmett.io
den Emmett-Navigator https://bit.ly/2HazXFV
LinkedIn https://linkedin.com/company/emmettmobility
Twitter https://twitter.com/emmettmobility

Über Emmett
Emmett ist eine offene Kommunikations- und Vernetzungsplattform für datengetriebene Mobilitätsprojekte, initiiert und umgesetzt vom unabhängigen Think Tank iRights.Lab. Die Plattform bietet eine Übersicht und Einblick in die Projekte der Forschungsinitiative mFUND (Modernitätsfonds) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Emmett dient der Vernetzung und dem Austausch von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sowie allen Projektteilnehmer:innen und interessierten Bürger:innen. Die Plattform gibt einen branchenübergreifenden Einblick in die aktuelle Forschung und Entwicklung innovativer Mobilität in Deutschland.
Mehr Informationen zu Emmett und dem Team finden Sie unter: https://emmett.io/about.

Der Vorverkaufszeitraum für diese Veranstaltung ist beendet.

20. Mai 2021
Beginn: 10:00
Ende: 12:00
Zum Kalender hinzufügen

Tickets

GRATIS