Ziel des Workshops ist es, Beteiligte von Bauprozessen an einen Tisch bringen, um Herausforderungen und Lösungsansätze bei ökologischem Bauen zu diskutieren.

Im Fokus stehen gemeinschaftliche Wohnprojekte und der Spagat zwischen Bezahlbarkeit und Nachhaltigkeit. Wie können bei ökologischer Bauweise gleichzeitig Kosten im Griff gehalten werden? Was ist das richtige Maß an Beteiligung im Prozess. Was sind Vorteile von Bottom-up-Projekten und wann ist ein Top-down Konzept sinnvoll? Was läuft bereits gut, wo gibt es Verbesserungspotenzial?

Zu Beginn werden einige Praxisbeispiele vorgestellt. In Kleingruppen kommen Architekt:innen und Handwerker:innen mit Vertreter:innen aus Kommunen, Wirtschaftsförderung oder Banken und Mitgliedern von Wohnprojekten zusammen, um aus ihrer jeweiligen Perspektive zu diskutieren. Abschließend ermitteln wir Ergebnisse in großer Runde.

Referent:innen:

Antje Riedl (acr+ architekten)
Thomas Lückgen (werk.um)
Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V.

Der Buchungszeitraum für diese Veranstaltung ist beendet.

Wo findet diese Veranstaltung statt? Ausstellungsraum Atrium
Kurt-Schumacher-Straße 10
60311 Frankfurt am Main

Wann findet diese Veranstaltung statt?
Beginn:
Ende:
Zum Kalender hinzufügen

Tickets

Normales Ticket

Aktuell verfügbar: 0

gratis

AUSGEBUCHT