Mündliche Prüfungen

Kein Prüfungsformat wird durch die Verfügbarkeit von verschiedenen Anwendungen Künstlicher Intelligenz derzeit so positiv bewertet wie die mündliche Prüfung, ist sie doch das täuschungssicherste Verfahren überhaupt. Damit mündliche Prüfungen auch fair ablaufen, zugleich rechtssicher sind und zu einer nachvollziehbaren Bewertbarkeit führen, bedarf es auch beim Prüfenden neben einer guten Vorbereitung auch adäquater Gesprächstechniken. In Inputphasen und Kleingruppenarbeit werden die Testgütekriterien von mündlichen Prüfungen reflektiert. Durch die Anwendung geeigneter Frageformen wird der Fragekatalog der Prüfenden erweitert. Der Workshop endet in der Reflexion über schwierige Situationen und geeignete Formen des Feedbacks.

Lernziele
Als Teilnehmende
• können Sie mögliche Fehlerquellen in mündlichen Prüfungen reflektieren.
• können Sie geeignete Prüfungsfragen auswählen.
• können Sie Prüfungsfehler vermeiden.
• kennen Sie geeignete Gesprächstechniken.
• können Sie das eigene Prüferverhalten reflektieren.

Leitung:
Dr. Susanne Frölich-Steffen

Für wen?
Für alle Lehrenden

Voraussetzungen?
Keine

Wann?
23.07.2024, 15:00-17:30

Format:
Online-Workshop

Themenfeld und Arbeitseinheiten:
Prüfen, 4 AE

Kontakt bei Fragen:
Netzwerk 4.0
lehrzertifikat@hfm-detmold.de

Bei technischen Problemen:
lehrzertifikat@hfm-detmold.de
015141432788

Wann findet diese Veranstaltung statt?
Beginn:
Ende:
Zum Kalender hinzufügen

Tickets