Verschoben/Abgesagt: Seebrücke x Stapeltor // Filmabend: THE GAME. SPIEL ZWISCHEN LEBEN UND TOD

THE GAME . SPIEL ZWISCHEN LEBEN UND TOD

Für die Filmveranstaltung konnte die Seebrücke Duisburg die Regisseurin selber gewinnen, Ihren Film persönlich vorzustellen. Manuela Federl steht auch für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Hier geht es zum Trailer: https://youtu.be/4jhHgjx74uo

Projekt:
"Im Oktober 2020 hat unser Verein Lautlos e. V. gemeinsam mit einem Kamerateam die Menschen in Bosnien besucht. Es war ein Dokumentarfilm über den Hilfstransport geplant, den wir mit einem LKW zu SOS Bihac gebracht haben. In nur wenigen Tagen haben wir die Zustände vor Ort kennengelernt. Was wir gesehen haben, hat uns verändert. Es ist für uns kein Filmprojekt mehr, sondern ein menschliches Desaster, das aufhören muss. Eine humanitäre Krise, die jeder von uns mitverschuldet. Ein Beispiel dafür, wie es aussieht, wenn Menschenleben nichts wert sind. Wir wollen jetzt keinen Film mehr machen, sondern wir müssen, war damals unser Gedanke. Nach vielen Monaten Arbeit haben wir den 90minütigen Dokumentarfilm THE GAME. Spiel zwischen Leben und Tod. fertiggestellt."


Die Veranstaltung ist Teil einer Veranstaltungsreihe:
Die Seebrücke Duisburg zeigt eine „Wanderausstellung“ vom 02. bis zum 11.12.2021 in der Kulturkirche Liebfrauen. Anlässlich des Tags der Menschenrechte wird es am 10.12. auch ein Konzert dort geben.
Thematisiert werden die eklatanten Menschenrechtsverstöße an den Außengrenzen der europäischen Union. Menschen, die sich auf den Weg in ein Sicherheit und Würde versprechendes Leben in Europa gemacht haben, werden stattdessen an der bosnisch/kroatischen Grenze, auf Lesbos oder in Calais, systematisch misshandelt, geschlagen, beraubt und in Lagern interniert. Die Ausstellung zeigt Flüchtlingsrouten und Orte wie Moria, Bihac und Calais. Das Mittelmeer als das größte Massengrab wird besonders hervorgehoben. Das Leben in den Flüchtlingslagern unter katastrophalen hygienischen Bedingungen, die Auswirkungen der Gewalt, sowie das Schicksal unbegleiteter Jugendlicher oder Familien werden durch Bilder und Texte eindrucksvoll dokumentiert.
Die Realität zeigt, dass das Handeln der Europäischen Union im krassen Widerspruch zu den von ihr postulierten Werten steht. Ziel der Ausstellung ist es den Kontrast zwischen den Inhalten der „Charta der Europäischen Grundrechte“ und realem Handeln der EU an den Außengrenzen aufzuzeigen und in das Bewusstsein der Menschen zu rücken.)

Im Stapeltor gilt 2G PLUS! Das heißt: EINLASS NUR MIT IMPF-/ GENESUNGSNACHWEIS PLUS TAGESAKTUELLEN, OFFIZIELLEN SCHNELLTEST! Alle Testzentren und Terminvergabe findet ihr auf du-testet.de

Der Vorverkaufszeitraum für diese Veranstaltung ist beendet.

Wo findet diese Veranstaltung statt? Stapeltor 6, 47051 duisburg

Wann findet diese Veranstaltung statt?
Beginn:
Ende:
Einlass:
Zum Kalender hinzufügen

Anmeldung: Eintritt Frei

GRATIS